Krypto

Michael Saylor siger, at han ikke kan tale om sine Bitcoin-diskussioner med Elon Musk

Administrerende direktør for verdens største børsnoterede business intelligence-firma siger, at han ikke kan afsløre detaljer om drøftelser, han har haft med Tesla-administrerende direktør Elon Musk.

I et interview med CNBC tilføjer Michael Saylor rygterne om, at Musk måske overvejer, om han vil tilføje BTC til Teslas balance.

”Jeg kan ikke tale om mine samtaler med [Musk], men hvad jeg kan sige er, at Tesla, Apple og Google alle har det samme problem – de sidder på store bunker kontanter og spreder aktionærernes formue med en hastighed på 15-20% om året gange kontanter.

De har brug for at gøre det fra en forpligtelse til et aktiv, og den bedste måde at gøre det på er at konvertere det til Bitcoin, fordi Bitcoin stiger mere end 100% om året. Kontanter forringes med 15% om året. ”

Michael Saylor opfordrede for nylig Musk til at investere i Bitcoin, efter at Tesla-hovedet sendte en provokerende meme om BTC på Twitter.

“Hvis du vil give dine aktionærer en fordel på 100 milliarder dollars, skal du konvertere TSLA-balancen fra USD til BTC. Andre virksomheder på S&P 500 ville følge din ledelse, og med tiden ville det vokse til at blive en $ 1 billion dollar. ”

Saylor kalder Bitcoin for ”verdens første konstruerede safe-haven-aktiv” og siger, at det sandsynligvis bliver mindre ustabilt over tid.

„Når institutionerne køber Bitcoin, ændres dets volatilitet, og aktivklassens egenskaber modnes.“

Efter at have foretaget en række højt profilerede BTC-investeringer i år, ejer MicroStrategy omkring $ 1,65 milliarder dollars i Bitcoin ifølge Bitcoin Treasuries.

Saylor siger, at han har gjort „nord for 500 millioner dollars“ på sine Bitcoin-væddemål i 2020.

Ethereum confirme le retour à la hausse d’un soutien essentiel contre Bitcoin

Ethereum a passé les mois d’été à surpasser facilement Bitcoin, mais cette tendance s’est inversée dès les mois d’automne. Le changement de tendance vers le DeFi a contribué à faire baisser la cryptocouronne, qui se classait au deuxième rang, afin de tester à nouveau la résistance à l’appui.

Le re-test haussier s’est depuis maintenu et il pourrait ramener le altcoin à des sommets de re-test sur son ratio par rapport à la CTB. Voici les niveaux clés à surveiller et un regard plus approfondi sur le niveau de support qui s’est maintenu et pourquoi il est si important pour l’avenir du marché de la cryptographie.

Les altcoins sont au niveau „Do or Die“, Ethereum arrive pour sauver la situation

Au cours des dernières semaines, la hausse ininterrompue de Bitcoin à près de 16 000 dollars a aspiré le capital du marché des altcoins.

La surperformance de l’espace DeFi a finalement été corrigée de façon drastique, entraînant Ethereum dans sa chute et faisant chuter l’alt le mieux classé sur la paire BTC.

La domination de BTC est de retour pour tester à nouveau les sommets récents, renvoyant les altcoins autrefois à la mode vers le bas pour tester à nouveau le support contre Bitcoin.

Le soutien d’Ethereum sur des échéances mensuelles remontant jusqu’en 2016 s’est maintenu après que l’actif crypto ait retrouvé son niveau de résistance.

Un nouveau test haussier sur des échéances élevées pourrait signaler que les altcoins sont sur le point de se retourner contre les bitcoins à tendance.

L’inversion de la tête et des épaules sur la paire de négociation ETHBTC pourrait entraîner un ratio à la hausse

Si Ethereum peut continuer à se maintenir au-dessus du niveau de soutien mensuel, cela pourrait conduire à la réalisation d’un graphique inversé de la tête et des épaules.

Ce type de graphique est souvent un modèle de fond, qui pourrait indiquer une reprise plus longue d’Ethereum par rapport à la toute première cryptocarte.

Du sommet de la tête à l’encolure de la structure, il y a eu une remontée de 120 %. Selon la règle de mesure, en appliquant la hauteur du motif au point de rupture, on obtient un objectif potentiel de près de 0,08 sur le ratio ETHBTC.

Le prix le plus élevé jamais enregistré sur le ratio, était de 0,15, ce qui fait qu’un Ethereum vaut environ 15 % pour une seule CTB. Aujourd’hui, Ethereum se négocie à un peu moins de 3 % du prix d’un bitcoin, mais si le schéma se complète, il se rapprochera nettement des 10 % avant l’été prochain.

Et quand Ethereum fera enfin un bond après avoir confirmé le niveau clé comme soutien, elle pourrait emporter le reste du marché des altcoins avec elle, et commencer le nouveau crypto bull run officiel.

Biden wird voraussichtlich gewinnen

Biden wird voraussichtlich gewinnen, aber Bettors kaufen immer noch Trumpf-Futures

Und es gibt genug Unsicherheit darüber, ob Trump im Amt bleiben wird, so dass die FTX einen neuen Terminkontrakt hinzugefügt hat.

  • Das Decision Desk HQ hat das Präsidentschaftsrennen für Joe Biden ausgerufen.
  • Die Kosten für Wetten auf Trump in kryptowährungsbasierten Prognosemärkten steigen.
  • Aufgrund der Ungewissheit, ob Präsident Trump die Ergebnisse anfechten wird, schuf FTX einen neuen Vertrag, der im Februar ausläuft.

Trotz der Tatsache, dass Biden kurz davor steht, die Präsidentschaftswahlen 2020 zu gewinnen, sind laut Bitcoin Circuit die Kosten für Wetten auf eine zweite Amtszeit von Präsident Trump tatsächlich gestiegen.

Der Kauf eines symbolisierten TRUMPWIN-Terminkontrakts an der FTX kostet jetzt $.05

Das ist mehr als der Tiefststand von unter 0,02 Dollar zu Beginn des Tages, gleich nachdem das Decision Desk HQ das Rennen ausgerufen hatte.

Und, ehrlich gesagt, 0,05 Dollar sind ein relativer Diebstahl – wenn Sie glauben, dass Präsident Trump noch eine Chance hat. Nachdem er über Nacht eine Klippe hinuntergefallen war, um 0,11 $ zu erreichen, stiegen die YES Trump Augur Vorhersagemarken beim Abendhandel leicht auf 0,13 $ an, wenn auch mit einem ziemlich niedrigen Handelsvolumen. Und der Preis für die Wette „Ja“ auf Trump im Polymarket liegt derzeit bei $0,08.
Warum Prognosemärkte und Umfragen bei den Wahlquoten von Trump voneinander abweichen

Nach dem Wahlprognosemodell von The Economist hat Präsident Trump nur eine Chance von 4%, wiedergewählt zu werden. Aber auf der Ethereum-basierten Prognoseplattform Polymarket kostet es Sie $0,3…

FTX ist das interessanteste Beispiel – denn es hat sich herausgestellt, dass es für eine Weile nicht in der Lage sein könnte, den Vertrag zu erfüllen.

Bei den TRUMPWIN- oder TRUMPLOSE-Verträgen von FTX handelt es sich um ERC20-Marken, die bei Wahlsieg oder Wahlniederlage von Präsident Trump gegen 1 USD bzw. 0 USD eingelöst werden können.

Aber was macht heutzutage einen Sieg aus, wenn der Präsident (ohne bisher Beweise zu liefern) signalisiert hat, dass die Demokraten die Wahl stehlen und andeutet, dass er nicht einlenken wird?

Nun, der Vertrag sollte auslaufen, sobald die New York Times, FiveThirtyEight, Fox, CNN und 270toWin alle Trump or Biden den Gewinner prognostizieren. (FiveThirtyEight verwendet Projektionen von ABC News, während 270toWin Projektionen des Decision Desk HQ verwendet).

Bis jetzt hat nur das Hauptquartier des Decision Desk die Wahl für Biden ausgerufen, während andere Netzwerke warten, bis sie in Arizona, Georgia, Nevada und Pennsylvania alles andere als sicher sein können, dass Trump nicht aufholen kann.

Dennoch werden die Menschen nervös, ob die Prognosen korrekt und/oder aussagekräftig sind, wenn der Präsident rechtliche Schritte einleitet, vollständige Nachzählungen verlangt oder sich vielleicht einfach weigert zu gehen.

BitMEX Sheds 45,000 Bitcoins jako korzyść z czterech głównych wymian walutowych

BitMEX popełnia błąd w e-mailu, potencjalnie kompromitujący dane użytkownika
Po tym jak rząd USA obciążył BitMEX-em, spółka giełdowa zrzuciła do 45.000 Bitcoinów, czyniąc Huobi, OKEx, Binance i Gemini największymi beneficjentami kryzysu na giełdzie.

Tylko w tym miesiącu BitMEX i jego kierownictwo zostało obciążone zarówno przez DOJ jak i CFTC. Jakby tego było mało, założyciele giełdy, jak również dyrektor generalny Arthur Hayes zostali oskarżeni przez rząd USA.

W odpowiedzi na te wiadomości, rynek był świadkiem poważnego spadku aktywności w wielu największych aktywach giełdy. Gwałtowny spadek i wynikający z niego backlash spowodował wzrost aktywności handlowej na innych czołowych giełdach na świecie.

Był to wyraźny znak, że inwestorzy i handlowcy nie byli zbyt pewni siebie na giełdzie po tym incydencie.

Problem BitMEX-u trwa nadal
To nie pierwszy raz, kiedy giełda stoi w obliczu załamania finansowego. Po awarii w Czarny Czwartek, która uniemożliwiła użytkownikom handel lub wycofanie swoich aktywów, BitMEX zaczął tracić swoją reputację. Zaufanie uczestników giełdy znacznie spadło podczas pierwszego kryzysu na giełdzie. Teraz wydaje się, że uczestnicy stracili jeszcze większe zaufanie do giełdy, ponieważ po drugiej emisji nastąpiły masowe wycofania.

Na podstawie danych z Crystal Blockchain, ilość Bitcoinów wychodzących z giełdy przekroczyła 45.000 Bitcoinów.

Jednak, podczas gdy BitMEX ma poważne problemy z utrzymaniem Bitcoins w giełdzie, inne konkurencyjne spółki giełdowe czerpią dobre zyski ze straty Bitminexu.

Giełdy takie jak Binance i Gemini wydają się być największymi profitami z odpływów, śledzonymi przez Huobi i OKEx. Ponad 20.000 Bitcoinsów zostało już przeniesionych z BitMEX-u na te giełdy.

Ale uważa się, że pozostałe 25,000 Bitcoinsów jest w posiadaniu innych giełd. Z ogromną ilością odpływów z BitMEX-u, giełda ma długą drogę do odzyskania zaufania inwestorów i odzyskania swojej pozycji w branży.

Nie jest jasne, jak giełda planuje rozwiązać problemy, które ma lub czy w końcu zniknie, jak wiele innych giełd w przeszłości.

Według Lance’a Morgrinna, byłego agenta nadzorczego w Departamencie Bezpieczeństwa Wewnętrznego i dyrektora generalnego Inteligentnej Grupy Blockchain, BitMEX najprawdopodobniej spotka się z karami pieniężnymi, szczególnie ze strony kadry kierowniczej spółki. Kary te będą miały na celu uniemożliwienie im podejmowania w przyszłości działań niezgodnych z prawem. Jednak czas pokaże, czy giełda może podnieść się z obecnych zawirowań i utrzymać swój status najlepszej spółki giełdowej na świecie.

Etwa 90% verdächtige Krypto-Transaktionen entgleiten

CipherTrace: Etwa 90% verdächtige Krypto-Transaktionen entgleiten den Banken vom Radar

Die Firma Blockchain Forensics, CipherTrace, sagte in einem kürzlich veröffentlichten Bericht, dass Finanzinstitute auf der ganzen Welt 134.500 verdächtige Krypto-Transaktionen in den letzten zwei Jahren melden konnten. Die gemeldeten Fälle decken jedoch möglicherweise nicht die gesamten illegalen Transaktionen mit virtuellen Währungen laut Bitcoin Superstar ab. CipherTrace behauptet, dass ein bedeutender Prozentsatz verdächtiger Krypto-Transaktionen immer noch das Radar der Banken umgeht.

Banken“ sollten verdächtige Krypto-Transaktionen regulieren

In dem am Mittwoch veröffentlichten Bericht zitiert CipherTrace zunächst die Verordnung des Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN), die besagt, dass es die Kernaufgabe von Finanzinstituten ist, verdächtige Aktivitäten, die sich auf schlechte Akteure beziehen, aufzudecken und zu melden. Auch virtuelle Vermögensverwalter (Virtual Assets Service Provider, VASPs) werden bei der Regulierungsaufgabe nicht ausgelassen. All diese Einrichtungen verwenden jedoch nur unzureichende Tracking-Tools.

Mehrere Finanzinstitutionen haben selbst entwickelte Systeme eingesetzt, um Konten im Zusammenhang mit Krypto-Währungen und verdächtigen Krypto-Transaktionen aufzuspüren. Die Mehrheit der Systeme versucht dabei, bestimmte digitale Währungen, Kryptobörsen und andere VASPs zu benennen, ausgehend von dem Punkt, an dem Gelder zwischen Kunden und Kryptogesellschaften gesendet oder empfangen werden.
VerwandtePosts
Deutschland Bitcoin-Geldautomatenbetreiber jetzt ohne Lizenz illegal
Mastercard lanciert virtuelle CBDC-Testplattform für Zentralbanken
Höchste DeFi-Marken erleiden in einer Woche mehr als 50% Verlust
DeFi-Händler verrät, wie er $200 bis $250K
Banken‘ machen es falsch

Nach Angaben der Firma Blockchain Forensics liefert dieser Ansatz höchstwahrscheinlich falsch-positive Ergebnisse und lässt dadurch ständig riesige verdächtige Krypto-Transaktionen passieren. Dies liegt vor allem daran, dass es Fälle gibt, in denen ein Name, der mit der Kryptowährung in Zusammenhang steht, von diesen Namensvergleichsmaschinen als ein nicht mit der Kryptowährung in Zusammenhang stehender Name verwechselt werden könnte und umgekehrt.

„Dies wird offensichtlich, wenn man eine Börse wie „Gemini“ nimmt, die nicht nur mit der berühmten Börse der Winkelvoss Zwillinge in Verbindung gebracht wird, sondern auch mit allem von der Gemini-Mittelschule in Maine bis hin zu Gemini, dem „Elite-Holzbeschichtungshersteller für Innen- und Außenbereich“.

In diesem Zusammenhang sagte CipherTrace, dass bis zu 90 Prozent der verdächtigen Transaktionen aufgrund der Ineffizienz der Verfolgungsmaschinen unbemerkt durch die Banken gehen. Das Unternehmen stellte genau fest:

„Ein typisches namensbasiertes System kann bis zu 70% oder mehr der Krypto-Austauschvorgänge und bis zu 90% des tatsächlichen Transaktionsvolumens völlig übersehen“.

Es sind mehr Äther-Halter profitabel

Es sind mehr Äther-Halter profitabel als es BTC-Adressen insgesamt gibt

Ethereum-Adressen im Profit übersteigen jetzt die Gesamtzahl der Adressen mit einem Bitcoin-Guthaben.

Mit dem jüngsten Preisanstieg von Ethereum über 300 $ gibt es nun mehr ETH-Adressen, die einen Gewinn erzielen, als die Gesamtzahl der Adressen, die irgendeine Menge Bitcoin besitzen. Die Blockkettenstatistik zeigt, dass laut Bitcoin Revolution Gesamtzahl der ETH-Adressen im grünen Bereich 31,86 Millionen beträgt, während die Gesamtzahl mit einem Bitcoin-Saldo überhaupt 30,83 Millionen beträgt.

ETH-Inhaber im grünen Bereich

Das letzte Mal, als der Preis für Ethereum über 300 Dollar lag, war vor einem Jahr, und die On-Chain-Metriken haben sich seitdem erheblich verbessert. Die Ergebnisse, über die erstmals in The Defiant berichtet wurde, deuten darauf hin, dass Millionen neuer Adressen an der ETH unter 300 Dollar geladen wurden. Viele von ihnen hätten weniger als 200 Dollar eingespielt, da der Bestand im März und April auf niedrigem Niveau schrumpfte.

Im Juli 2019, als die ETH-Preise einen ähnlichen Höchststand wie heute erreichten, machten nur 13,5 Millionen Adressen oder weniger als 50% einen Gewinn. Die Zahlen wurden von einem historischen In/Out of the Money (HIOM)-Indikator abgeleitet, der die On-Chain-Positionen auf der Grundlage der durchschnittlichen symbolischen Kosten für eine bestimmte Adresse analysiert.

Die Zahl der „Schwindler“ von Ethereum, d.h. derer, die den Vermögenswert seit über einem Jahr halten, ist in den letzten zwölf Monaten ebenfalls um 10 Millionen gestiegen.

Eingewickelte Bitcoin höchstens 20k

Eine weitere solide Grundlage für die wachsenden Anwendungsfälle von Ethereum ist die Menge an Bitcoin, die im Netzwerk in Tokens umgewandelt wurde.

Die Tokenisierung oder Verpackung von Bitcoin ermöglicht es, die Anlage in dezentralisierten Finanzsystemen und mit Anwendungen zu verwenden, die auf Ethereum und dem ERC-20-Standard basieren. Angesichts des explosionsartigen Wachstums von DeFi und der Möglichkeiten zur Ertragssteigerung in der Landwirtschaft wollten sich die BTC-Inhaber die Aktion nicht entgehen lassen.

Infolgedessen gibt es jetzt mehr als 20.000 BTC, die auf Ethereum tokenisiert sind. Die Zahl entspricht laut Bitcoin Revolution dem Wert von BTC im Wert von 223 Millionen Dollar zu den heutigen Preisen. Wie der Entwickler Josh Stark bekannt gab, ist das 20-mal so viel Bitcoin wie in Lightning und achtmal mehr als in Blockstream’s Liquid.

Da DeFi weiter wächst, ist es wahrscheinlich, dass die Menge der in Tokens verpackten Bitcoin zunehmen wird.